Insight Article Desktop Banner
 
 
Nachhaltiges Investieren
  •  
Februar 25, 2021

Der wesentliche Risikoindikator: Ein eigenes Verfahren zur Bewertung von ESG-Risiken und -Chancen

Insight Video Mobile Banner
 
Februar 25, 2021

Der wesentliche Risikoindikator: Ein eigenes Verfahren zur Bewertung von ESG-Risiken und -Chancen


Nachhaltiges Investieren

Der wesentliche Risikoindikator: Ein eigenes Verfahren zur Bewertung von ESG-Risiken und -Chancen

Share Icon

Februar 25, 2021

 
 

Seit über zwanzig Jahren besteht unsere unveränderte Anlagenphilosophie für die von uns verwalteten globalen Strategien darin, qualitativ hochwertige Unternehmen zu besitzen, die das Potenzial haben, langfristig erfolgreich zu wachsen. Diese Unternehmen steigern ihren Wert, durch stetiges Wachstum bei gleichzeitiger Beibehaltung ihrer hohen Renditen auf das Betriebskapital. Als Investoren versuchen wir ständig wesentliche Risiken bzw. Chancen für diese Kapitalvermehrung, einschließlich ESG-Faktoren zu identifizieren.

 
 

Wir erfassen ESG-Risiken und -Chancen - den wesentlischen Risikoindikator (MRI) - mittels unseres intern entwickelten ESG-Scoring-Modells. Dieses Tool zeichnet die ESG-Unternehmensbewertungen der Portfoliomanager konsistent und vergleichbar über die Zeit auf.

Der MRI hilft dabei:

  • wesentliche ESG-Risiken und -Chancen auf Unternehmensebene zu identifizieren,
  • diese Risiken und Chancen bei der Bewertung und Konstruktion von Portfolios zu berücksichtigen; und sofern erforderlich
  • prioritäre Bereiche für das zukünftige Engagement des Unternehmens zu identifizieren

 

Können die fraglichen Faktoren die langfristige Rendite des Unternehmens auf das eingesetzte Betriebskapital (unsere primäre Qualitätskennzahl) erheblich beeinträchtigen oder verbessern? Das ist die grundlegende Frage, die jeder Portfoliomanager (PM) beantworten muss.

 
 
 
Abbildung 1 ESG wird vom Anlageteam direkt bewertet
Proprietäre ESG-MRI(wesentlicher Risikoindikator)-Analyse
 

Quelle: Morgan Stanley Investment Management Die in diesem Dokument zum Ausdruck gebrachten Ansichten und Meinungen sind die des Portfoliomanagementteams, stellen nicht die Meinungen und Ansichten des Gesamtunternehmens dar und können jederzeit aufgrund der Markt- und Konjunkturbedingungen geändert werden. Es besteht keine Garantie, dass ein Portfolio sein Anlageziel erreichen oder eine Anlagestrategie unter allen Marktbedingungen funktionieren wird.

 
 

Die PMs sind diejenigen, die die MRI-Analyse durchführen, da sie die Unternehmen und Branchen am besten kennen. Wir verwenden zwar ESG-Daten von Dritten für einige der Eingaben, dies ist aber eine Ergänzung zu der von den PMs durchgeführten Analyse.

Wir sind überzeugt, dass unsere Kunden von dieser Verbesserung profitieren werden. Der MRI soll unsere Erfassung von Risiken und Chancen für die Unternehmen, in die wir investieren, verbessern. Dies sollte unsere Fähigkeit, Abwärtsrisiken zu steuern, weiter verbessern und das Potenzial für langfristige Kapitalvermehrung erhöhen.

Funktionsweise

Jedem Unternehmen wird eine Punktzahl von A bis E zugewiesen, wobei A die höchste erreichbare Punktzahl darstellt. Um diesen Score zu ermitteln, identifiziert und erfasst der zuständige PM für jedes Unternehmen Folgendes:

  • zentrale(s) ESG-Risiko/Risiken, zum Beispiel Produkt- oder Datensicherheit
  • ESG-Chancen, wie Technologielösungen zur Dekarbonisierung oder Abfallreduzierung
  • Investitionsauswirkungen aus diesen Risiken oder Chancen

 

Darüber hinaus wird der PM für das betreffende Unternehmen:

  • ermitteln, ob in Bezug auf die folgenden, vom Team vereinbarten universellen Risiken ein geringes, mittleres oder erhebliches Risiko besteht:
    • ­Treibhausgas (THG)-Emissionen
    • Governance (mit besonderem Fokus auf Management-Incentivierung)
    • Vielfalt/Kultur (Vorstand, Geschäftsleitung, Mitarbeiter)
    • Sicherheit (Produkt, Mitarbeiter im weiteren Sinne, Umwelt)
    • Datensicherheit und -schutz
    • Steuern (Transparenz, Strategie, Politik, Risiko).
  • Dokumentieren Sie die wichtigsten branchenspezifischen Risiken inklusive quantifizierbarer ESG-Daten, derzeit bestehend aus:
    • EBIT-Belastung durch Kohlenstoffsteuer bei 100 $/t CO2
    • Equileap1 Gleichstellungsquote
    • Belastung der normalisierten globalen Steuersätze
    • Pay X-ray Score (unser unternehmenseigener Bewertungsmechanismus der Management-Incentivierung).

 

Wie wirkt sich der Prozess auf die Portfoliozusammensetzung aus?

Die Wirkungsweise von ESG-Faktoren kann es schwierig machen, ihre Auswirkungen zu bewerten. Daher verwenden wir eine Reihe von Methoden, um die Ergebnisse unserer ESG-Analyse im Portfolio widerzuspiegeln:

  • Wo es möglich ist, führen wir Szenarioanalysen durch:
    • ­z. B. die Prognose der Auswirkungen eines ESG-Faktors auf die Wachstumsrate, den Gewinn oder die Investitionen des Unternehmens und die daraus resultierende Änderung des fairen Werts.
    • z. B. die Modellierung der Auswirkungen auf den Gewinn und die Bewertung von Basiskonsumgüterunternehmen, die auf nachhaltigere Verpackungen umstellen.
  • Wir können die WACC (gewichtete durchschnittliche Kapitalkosten) anpassen, um das höhere oder niedrigere Risiko widerzuspiegeln.
  • Wir können potenzielle Risiken widerspiegeln, indem wir die Positionsgröße anpassen, zusätzlich zu allen Modell- oder WACC-Änderungen.
  • Abschließend können wir uns entscheiden, nicht in ein Kandidatenunternehmen zu investieren, wenn wir die vom MRI bewerteten ESG-Risiken für zu hoch halten.

 

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass ein hoher MRI-Wert nicht automatisch auf eine große Position hindeutet und ein relativ niedriger MRI-Wert nicht automatisch eine Reduzierung oder Veräußerung einer Beteiligung auslöst. Die ESG-Bewertung ist ein wichtiger Bestandteil des Research-Prozesses, nicht der alleinige Treiber von Anlageentscheidungen.  

 

Die Stärken unseres Ansatzes

  • Er wird vollständig vom Portfoliomanager konzipiert und gesteuert. 
  • Das MRI-Modell ist nicht auf Bewertungen und Daten Dritter angewiesen – diese dienen lediglich als Quelle.
  • Wir vergeben absolute und nicht branchenbezogene Bewertungen, was den Vergleich von Unternehmen über verschiedene Branchen hinweg erleichtert und unsere Bottom-up-, absolute und benchmarkunabhängige Mentalität widerspiegelt.
  • Wir konzentrieren uns auf die wichtigsten ESG-Faktoren und ihre Auswirkungen auf das jeweilige Anlageargument, anstatt jedes mögliche (und möglicherweise irrelevante) Kästchen anzukreuzen.
  • Der MRI ermöglicht es uns, Unternehmen zu vergleichen und Spitzenreiter und Schlusslichter in bestimmten Bereichen zu identifizieren, was ein gezieltes Engagement fördert.
  • Der MRI ist strukturiert, aber nicht mechanistisch – die Bewertungen spiegeln die ganzheitliche Sicht der PMs wider und werden nicht anhand einer Formel konstruiert.
  • Unser Prozess ermöglicht die Diskussion und Herausforderung im Team.
  • Wir können Änderungen im Laufe der Zeit verfolgen.

 

Fazit

Bei der Aktienbewertung und bei Investmententscheidungen erörtern wir im Team die wichtigsten Vorzüge und Schwächen. Wir konzentrieren uns auf die Elemente, von denen wir glauben, dass sie den größten Einfluss auf die langfristige Nachhaltigkeit der Betriebskapitalrendite eines Unternehmens haben, und schlüsseln sie konsequent auf (einschließlich der ESG-Faktoren). Wir sind überzeugt, dass der MRI unseren Ansatz stärkt. Er verleiht unserem langjährigen Anlageprozess weitere Struktur, Referenzen und Integrität. Dieser ist darauf ausgerichtet, weltweit günstig bewertete, gut geführte und hochwertige Kapitalvermehrer mit einem starken oder sich verbessernden ESG-Profil zu identifizieren.

 
 

Equileap ist ein führender Drittanbieter von Daten und Erkenntnissen zur Geschlechtergleichstellung am Arbeitsplatz.


 
 

Risikohinweise

Es besteht keine Garantie, dass ein Portfolio sein Anlageziel erreichen wird. Portfolios sind Marktrisiken ausgesetzt, d. h. es besteht die Möglichkeit, dass der Marktwert der Wertpapiere im Portfolio zurückgeht. Marktwerte können sich aufgrund wirtschaftlicher und anderer Ereignisse (z. B. Naturkatastrophen, Gesundheitskrisen, Terrorismus, Konflikte und soziale Unruhen), die Märkte, Länder, Unternehmen oder Regierungen betreffen, täglich ändern. Der Zeitpunkt, die Dauer und mögliche negative Auswirkungen (z. B. Portfolio-Liquidität) von Ereignissen lassen sich nur schwer vorhersehen. Anleger können deshalb durch die Anlage in diese Strategie Verluste verzeichnen. Anleger sollten beachten, dass diese Strategie bestimmten zusätzlichen Risiken ausgesetzt sein kann. Veränderungen der globalen Konjunktur, der Verbraucherausgaben, des Wettbewerbs, der demografischen Entwicklung, der Verbrauchernachfrage, der gesetzlichen Regelungen und der Wirtschaftsbedingungen können sich negativ auf global operierende Unternehmen auswirken und das Portfolio stärker belasten als bei einer Investition des Portfolios in eine größere Vielfalt von Unternehmen. Aktienkurse reagieren im Allgemeinen auch auf unternehmensspezifische Aktivitäten. Anlagen in ausländischen Märkten sind mit besonderen Risiken verbunden. Dazu zählen politische und wirtschaftliche Risiken sowie Währungs- und Marktrisiken. Die Aktien kleiner Unternehmen weisen besondere Risiken wie begrenzte Produktlinien, Märkte und Finanzressourcen auf. Darüber hinaus sind sie einer stärkeren Marktvolatilität ausgesetzt als die Wertpapiere größerer, etablierter Unternehmen. Die Risiken einer Anlage in Schwellenländern übersteigen jene Risiken, die mit Investitionen in ausländischen Industrieländern einhergehen. Nicht diversifizierte Portfolios investieren oftmals in eine beschränkte Anzahl von Emittenten. Aus diesem Grund können Veränderungen der finanziellen Situation und des Marktwerts einzelner Emittenten zu einer höheren Volatilität führen.

 
vladimir.demine
Head of ESG Research
International Equity Team
 
nathan.wong
Executive Director
International Equity Team
 
 
 
 
 
 
 

WEITERGABE

Dieses Material ist ausschließlich für Personen in Ländern bestimmt, in denen die Verteilung bzw. Verfügbarkeit des Materials den jeweils geltenden Gesetzen oder Vorschriften nicht zuwiderläuft, und wird daher nur an diese Personen verteilt.

Irland: MSIM Fund Management (Ireland) Limited. Eingetragener Geschäftssitz: The Observatory, 7-11 Sir John Rogerson's Quay, Dublin 2, D02 VC42, Irland. In Irland als Gesellschaft mit beschränkter Haftung unter der Unternehmensnummer 616661 registriert. MSIM Fund Management (Ireland) Limited unterliegt der Aufsicht der Central Bank of Ireland. Großbritannien: Morgan Stanley Investment Management Limited wurde von der Financial Conduct Authority zugelassen und unterliegt deren Aufsicht. Eingetragen in England. Registernummer: 1981121. Eingetragener Geschäftssitz: 25 Cabot Square, Canary Wharf, London E14 4QA, Großbritannien, zugelassen und beaufsichtigt von der Financial Conduct Authority. Dubai: Morgan Stanley Investment Management Limited (Representative Office, Unit Precinct 3-7th Floor-Unit 701 and 702, Level 7, Gate Precinct Building 3, Dubai International Financial Centre, Dubai, 506501, Vereinigte Arabische Emirate. Telefon: +97 (0) 14 709 7158). Deutschland: MSIM Fund Management (Ireland) Limited, Niederlassung Deutschland, Große Gallusstraße 18, 60312 Frankfurt am Main, Deutschland (Gattung: Zweigniederlassung (FDI) gem. § 53b KWG). Italien: MSIM Fund Management (Ireland) Limited, Niederlassung Mailand (Sede Secondaria di Milano) ist eine Zweigstelle von MSIM Fund Management (Ireland) Limited, einer in Irland eingetragenen Gesellschaft, die von der Central Bank of Ireland zugelassen wurde. Der eingetragene Geschäftssitz lautet: The Observatory, 7-11 Sir John Rogerson’s Quay, Dublin 2, D02 VC42, Irland. MSIM Fund Management (Ireland) Limited, Niederlassung Mailand (Sede Secondaria di Milano) mit eingetragenem Geschäftssitz in Palazzo Serbelloni, Corso Venezia 16, 20121 Mailand, Italien, ist in Italien mit der Unternehmens- und Umsatzsteuernummer 11488280964 registriert. Niederlande: MSIM Fund Management (Ireland) Limited, Rembrandt Tower, 11th Floor Amstelplein 1 1096HA, Niederlande. Telefon: +31 (0) 20-462-1300. Morgan Stanley Investment Management ist eine Zweigniederlassung von MSIM Fund Management (Ireland) Limited. MSIM Fund Management (Ireland) Limited unterliegt der Aufsicht der Central Bank of Ireland. Frankreich: MSIM Fund Management (Ireland) Limited, Niederlassung Paris ist eine Zweigstelle von MSIM Fund Management (Ireland) Limited, einer in Irland eingetragenen Gesellschaft, die von der Central Bank of Ireland zugelassen wurde. Der eingetragene Geschäftssitz lautet: The Observatory, 7-11 Sir John Rogerson’s Quay, Dublin 2, D02 VC42, Irland. MSIM Fund Management (Ireland) Limited, Niederlassung Paris mit Geschäftssitz in 61 rue de Monceau, 75008 Paris, Frankreich, ist ein in Frankreich eingetragenes Unternehmen mit der Nr. 890 071 863 RCS. Spanien: MSIM Fund Management (Ireland) Limited, Sucursal en España ist eine Zweigstelle von MSIM Fund Management (Ireland) Limited, einer in Irland eingetragenen Gesellschaft, die von der Central Bank of Ireland zugelassen wurde. Der eingetragene Geschäftssitz lautet: The Observatory, 7-11 Sir John Rogerson’s Quay, Dublin 2, D02 VC42, Irland. MSIM Fund Management (Ireland) Limited, Sucursal en España mit Sitz in Calle Serrano 55, 28006, Madrid, Spanien, ist in Spanien mit der Steueridentifikationsnummer W0058820B eingetragen.  Schweiz: Morgan Stanley & Co. International plc, London, Niederlassung Zürich, wurde von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht („FINMA“) zugelassen und unterliegt deren Aufsicht. Eingetragen im Handelsregister Zürich unter der Nummer CHE-115.415.770. Eingetragener Geschäftssitz: Beethovenstrasse 33, 8002 Zürich, Schweiz, Telefon +41 (0) 44 588 1000. Fax: +41 (0) 44 588 1074.

USA

Ein gesondert verwaltetes Konto eignet sich unter Umständen nicht für jeden Investor. Konten, die gemäß der Strategie gesondert verwaltet werden, enthalten eine Reihe von Wertpapieren und bilden nicht notwendigerweise die Wertentwicklung eines Index ab. Anlegern wird geraten, die Anlageziele, Risiken und Gebühren der Strategie sorgfältig abzuwägen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen. Es ist ein Mindestanlagevolumen erforderlich. Wichtige Informationen über den Investmentmanager sind dem Formular ADV, Teil 2 zu entnehmen.

Setzen Sie sich bitte gründlich mit den Anlagezielen und -risiken sowie den Kosten und Gebühren der Fonds auseinander, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen. Diese und weitere Informationen über die Fonds sind im jeweiligen Verkaufsprospekt enthalten. Sie können den Verkaufsprospekt unter morganstanley.com/im herunterladen oder unter 1-800-548-7786 anfordern. Bitte lesen Sie den Verkaufsprospekt vor einer Anlage aufmerksam durch.

Morgan Stanley Distribution, Inc. ist die Vertriebsstelle der Fonds von Morgan Stanley.

NICHT DURCH DIE FDIC VERSICHERT | KEINE BANKGARANTIE | WERTVERLUST MÖGLICH | DURCH KEINE US-BUNDESBEHÖRDE VERSICHERT | KEINE EINLAGE

Hongkong: Dieses Dokument wurde von Morgan Stanley Asia Limited zur Verwendung in Hongkong herausgegeben und wird nur „professionellen Anlegern“ gemäß der Definition in der Verordnung für Wertpapiere und Futures von Hongkong (Securities and Futures Ordinance of Hong Kong, Kap. 571) ausgehändigt. Der Inhalt wurde nicht durch eine Regulierungsbehörde, einschließlich der Securities and Futures Commission in Hongkong, überprüft oder genehmigt. Daher darf dieses Material, außer in gesetzlich vorgesehenen Ausnahmefällen, in Hongkong nicht publiziert, in Umlauf gebracht, verteilt, an die Öffentlichkeit gerichtet oder allgemein verfügbar gemacht werden. Singapur: Dieses Material versteht sich nicht (weder direkt noch indirekt) als Aufforderung an die allgemeine Öffentlichkeit in Singapur zur Zeichnung oder zum Kauf, sondern richtet sich an (i) institutionelle Anleger gemäß Abschnitt 304 des Securities and Futures Act, Chapter 289, von Singapur („SFA“), (ii) eine „betroffene Person“ (u. a. ein zugelassener Anleger) gemäß Abschnitt 305 des SFA und darf an diese nur im Einklang mit den in Abschnitt 305 des SFA festgelegten Bedingungen verbreitet oder (iii) anderweitig nur gemäß der Maßgabe sonstiger geltender Bestimmungen des SFA weitergegeben werden. Diese Publikation wurde nicht durch die Monetary Authority of Singapur überprüft. Australien: Morgan Stanley Investment Management (Australia) Pty Limited ACN: 122040037, AFSL Nr. 314182, verbreitet diese Veröffentlichung in Australien und ist verantwortlich für den Inhalt. Diese Publikation und der Zugang zu ihr sind ausschließlich „Wholesale-Clients“ im Sinne des Australian Corporations Act vorbehalten.

BRASILIEN. Dieses Dokument stellt kein öffentliches Angebot von Wertpapieren im Sinne der geltenden brasilianischen Vorschriften dar und wurde und wird daher nicht bei der brasilianischen Wertpapierkommission (Comissão de Valores Mobiliários) oder einer anderen Regierungsbehörde in Brasilien registriert. Alle hierin enthaltenen Informationen sind vertraulich. Sie dienen ausschließlich der Verwendung und Prüfung durch den vorgesehenen Empfänger dieses Dokuments und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden.

CHILE. Weder der Fonds noch die Fondsanteile sind im Register für ausländische Wertpapiere (Registro de Valores Extranjeros) eingetragen oder unterliegen der Kontrolle durch die Finanzmarktaufsicht (Comisión para el Mercado Financiero). Dieses Dokument und andere Angebotsunterlagen, die sich auf das Angebot der Fondsanteile beziehen, stellen weder ein öffentliches Angebot noch eine Einladung zur Zeichnung oder zum Kauf der Fondsanteile in der Republik Chile dar, außer an individuell identifizierte Käufer im Rahmen eines privaten Angebots im Sinne von Artikel 4 des chilenischen Börsengesetzes (Ley del Mercado de Valores) (ein Angebot, das sich nicht „an die allgemeine Öffentlichkeit oder an einen bestimmten Sektor oder eine bestimmte Gruppe der Öffentlichkeit richtet“).

KOLUMBIEN. Dieses Dokument stellt weder eine Einladung zur Tätigung einer Kapitalanlage noch ein öffentliches Angebot in der Republik Kolumbien dar und unterliegt nicht dem kolumbianischen Recht. Die Fondsanteile wurden und werden nicht in das von der kolumbianischen Finanzaufsichtsbehörde (Superintendencia Financiera de Colombia) geführte Nationale Wertpapier- und Emittentenregister (Registro Nacional de Valores y Emisores) eingetragen und werden nicht am börslichen Handelsplatz der kolumbianischen Wertpapierbörse (Bolsa de Valores de Colombia) notiert. Die Fondsanteile werden unter Umständen angeboten, die gemäß den anwendbaren kolumbianischen Wertpapiergesetzen und -vorschriften kein öffentliches Angebot von Wertpapieren darstellen. Das Angebot der Fondsanteile richtet sich an weniger als einhundert speziell identifizierte Anleger. Die Fondsanteile dürfen daher außer unter Umständen, die gemäß den geltenden kolumbianischen Wertpapiergesetzen und -vorschriften kein öffentliches Angebot von Wertpapieren darstellen, in Kolumbien nicht vermarktet, angeboten, verkauft oder verhandelt werden. Dieses Dokument wird ausschließlich auf Anfrage des Empfängers zu dessen Information bereitgestellt und stellt keine Aufforderung dar. Die Fondsanteile dürfen in Kolumbien oder gegenüber in Kolumbien ansässigen Personen nur dann beworben oder vermarktet werden, wenn eine solche Werbung und Vermarktung im Einklang mit Erlass 2555 von 2010 und anderen geltenden Vorschriften und Regelungen zur Bewerbung ausländischer Finanz- und Wertpapierprodukte oder -dienstleistungen in Kolumbien erfolgt.

Qualifizierte kolumbianische Anleger erkennen an, dass die Fondsanteile (i) keine Finanzprodukte sind, (ii) nur gemäß den Bestimmungen der Gründungsdokumente des Fonds übertragbar sind und (iii) keinen Kapitalschutz bieten.

Qualifizierte kolumbianische Anleger erkennen die kolumbianischen Gesetze und Vorschriften (insbesondere Devisen-, Wertpapier- und Steuervorschriften) an, die für Transaktionen oder Investitionen im Zusammenhang mit einer Anlage in dem Fonds gelten, und erklären, die jeweils einzige haftbare Partei für die vollständige Einhaltung dieser Gesetze und Vorschriften zu sein. Darüber hinaus erkennen kolumbianische Anleger an und stimmen zu, dass der Fonds keine Verantwortung, Haftung oder Verpflichtung im Zusammenhang mit einer vom Anleger verlangten Einwilligung, Zustimmung, Einreichung, Genehmigung oder Erlaubnis oder einem Verfahren oder für Handlungen trägt, die der Anleger im Zusammenhang mit dem Angebot, dem Verkauf oder der Lieferung der Fondsanteile nach kolumbianischem Recht vorgenommen hat oder vornehmen wird.

MEXIKO. Jeder potenzielle Käufer der Fondsanteile muss entweder ein institutioneller Anleger (inversionista institucional) oder ein qualifizierter Anleger (inversionista calificado) im Sinne des mexikanischen Wertpapiermarktgesetzes (Ley del Mercado de Valores) (das „Wertpapiermarktgesetz“) und anderer geltender mexikanischer Gesetze sein.

Die Fondsanteile wurden und werden nicht in das nationale Wertpapierregister (Registro Nacional de Valores) eingetragen, das von der mexikanischen Banken- und Wertpapierkommission (Comisión Nacional Bancaria y de Valores) geführt wird. Die Fondsanteile dürfen daher außer unter Umständen, die gemäß Artikel 8 des Wertpapiermarktgesetzes und seinen Bestimmungen ein privates Angebot darstellen, in den Vereinigten Mexikanischen Staaten nicht angeboten oder verkauft werden. Keine mexikanische Regulierungsbehörde hat die Fondsanteile genehmigt oder abgelehnt oder die Solvenz des Fonds geprüft. Alle anwendbaren Bestimmungen des Wertpapiermarktgesetzes sind in Bezug auf Verkauf, Angebot, Vertrieb oder Vermittlung von Fondsanteilen in oder aus oder in einem anderen Zusammenhang mit Mexiko einzuhalten, und jeder Weiterverkauf der Fondsanteile innerhalb des mexikanischen Hoheitsgebietes hat in einer Weise zu erfolgen, die ein privates Angebot im Sinne von Artikel 8 des Wertpapiermarktgesetzes und seiner Bestimmungen darstellt.

PERU. Die Fondsanteile wurden und werden in Peru nicht gemäß Decreto Legislativo 862: Ley de Fondos de Inversión y sus Sociedades Administradoras oder gemäß Decreto Legislativo 861: Ley del Mercado de Valores (das „Wertpapiermarktgesetz“) registriert und werden ausschließlich institutionellen Anlegern (im Sinne von Artikel 8 des Wertpapiermarktgesetzes) im Rahmen einer Privatplatzierung im Sinne von Artikel 5 des Wertpapiermarktgesetzes angeboten. Die Fondsanteile wurden nicht im öffentlichen Register des Wertpapiermarktes (Registro Público del Mercado de Valores) registriert, das von der Oberaufsicht für den Wertpapiermarkt (Superintendencia del Mercado de Valores) geführt wird, und das Angebot der Fondsanteile in Peru unterliegt nicht deren Aufsicht. Die Übertragung von Fondsanteilen unterliegt den Einschränkungen des Wertpapiermarktgesetzes und dessen Vorschriften.

URUGUAY. Das Angebot der Fondsanteile ist als Privatplatzierung gemäß Abschnitt 2 des uruguayischen Gesetzes 18.627 qualifiziert. Die Fondsanteile werden in Uruguay daher nicht in der Öffentlichkeit (Einzelpersonen oder Unternehmen) angeboten oder öffentlich verkauft, außer unter Umständen, die nach den uruguayischen Gesetzen und Vorschriften kein öffentliches Angebot oder keinen Vertrieb über eine anerkannte Börse darstellen. Weder der Fonds noch die Fondsanteile sind oder werden bei der Finanzmarktaufsicht der uruguayischen Zentralbank (Superintendencia de Servicios Financieros del Banco Central del Uruguay) registriert. Der Fonds entspricht einem Investmentfonds, der kein durch das uruguayische Gesetz 16.774 vom 27. September 1996 in seiner jeweils gültigen Fassung geregelter Investmentfonds ist.

Japan: An professionelle Anleger wird dieses Dokument nur zu Informationszwecken verteilt. Anderen Anlegern wird dieses Dokument im Zusammenhang mit Vermögensverwaltungsmandaten und Anlageverwaltungsverträgen mit Morgan Stanley Investment Management (Japan) Co., Ltd („MSIMJ“) zur Verfügung gestellt. Dieses Dokument dient nicht als Empfehlung oder Aufforderung für Transaktionen oder dazu, bestimmte Finanzinstrumente anzubieten. Im Rahmen eines Vermögensverwaltungsmandats definiert der Kunde grundlegende Richtlinien für die Verwaltung der Vermögenswerte und erteilt MSIMJ den Auftrag, alle Anlageentscheidungen auf der Grundlage einer Analyse des Wertes usw. der Wertpapiere zu treffen, und MSIMJ nimmt diesen Auftrag an. Der Kunde überträgt MSIMJ die für die Durchführung von Kapitalanlagen erforderlichen Befugnisse. MSIMJ übt diese Befugnisse auf der Grundlage von Anlageentscheidungen von MSIMJ aus, und der Kunde wird keine einzelnen Anweisungen erteilen. Alle Anlagegewinne und -verluste entfallen auf den Kunden; das Kapital ist nicht garantiert. Anlegern wird geraten, die Anlageziele und die Art der Risiken abzuwägen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen. Bei Vermögensverwaltungsmandaten und Anlageverwaltungsverträgen fällt eine Anlageberatungsgebühr an, die wie folgt berechnet wird: Der Wert des vertraglich vereinbarten Vermögens wird mit einem bestimmten Satz (max. 2,20% p. a. (inkl. Steuern)) multipliziert und das Ergebnis ins Verhältnis zur Vertragslaufzeit gesetzt. Bei einigen Strategien kann zusätzlich zu der oben genannten Gebühr eine Erfolgsgebühr anfallen. Indirekte Gebühren können ebenfalls anfallen, etwa Maklerprovisionen bei der Aufnahme von Wertpapieren. Da diese Gebühren und Kosten je nach Vertrag und anderen Faktoren unterschiedlich sind, kann MSIMJ die Preise, Obergrenzen usw. nicht im Voraus angeben. Alle Kunden sollten vor Vertragsabschluss die zur Verfügung gestellten Dokumente sorgfältig lesen. Dieses Dokument wird in Japan von MSIMJ, Registernummer 410 (Director of Kanto Local Finance Bureau (Financial Instruments Firms)) verbreitet. Mitgliedschaften: Japan Securities Dealers Association, The Investment Trusts Association (Japan), Japan Investment Advisers Association und Type II Financial Instruments Firms Association.

WICHTIGE INFORMATIONEN

EMEA: Dieses Marketingdokument wurde von MSIM Fund Management (Ireland) Limited herausgegeben. MSIM Fund Management (Ireland) Limited unterliegt der Aufsicht der Central Bank of Ireland. MSIM Fund Management (Ireland) Limited ist eine in Irland unter der Unternehmensnummer 616661 eingetragene Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit Sitz in The Observatory, 7-11 Sir John Rogerson's Quay, Dublin 2, D02 VC42,  Irland.

Es gibt keine Garantie dafür, dass eine Anlagestrategie unter allen Marktbedingungen funktioniert. Anleger sollten ihre Fähigkeit zu langfristigen Investitionen beurteilen, insbesondere in Zeiten eines Marktabschwungs. Anleger sollten vor der Investition die entsprechenden Angebotsunterlagen der Strategie/des Produkts lesen. Die Strategie wird in jedem der Anlageinstrumente unterschiedlich ausgeführt.

Ein gesondert verwaltetes Konto eignet sich unter Umständen nicht für jeden Anleger. Konten, die gemäß der Strategie gesondert verwaltet werden, enthalten eine Reihe von Wertpapieren und bilden nicht notwendigerweise die Wertentwicklung eines Index ab. Anlegern wird geraten, die Anlageziele, Risiken und Gebühren der Strategie sorgfältig abzuwägen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen.

Bei diesem Material handelt es sich um eine allgemeine Mitteilung, die nicht neutral ist. Es wurde ausschließlich zu Informations- und Aufklärungszwecken erstellt und stellt kein Angebot bzw. keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines bestimmten Wertpapiers oder zur Verfolgung einer bestimmten Anlagestrategie dar. Die hierin enthaltenen Informationen wurden nicht auf der Grundlage der individuellen Situation eines einzelnen Anlegers erstellt und stellen keine Anlageberatung dar. Sie dürfen nicht als Steuer-, Buchführungs-, Rechts- oder aufsichtsrechtliche Beratung interpretiert werden. Zu diesem Zweck sollten Anleger vor Anlageentscheidungen eine unabhängige Rechts- und Finanzberatung in Anspruch nehmen, die auch eine Beratung in Bezug auf steuerliche Folgen umfasst.

Falls nicht anders angegeben, sind die hier zum Ausdruck gebrachten Meinungen und Einschätzungen die des Portfoliomanagementteams. Sie beziehen sich auf keinen Zeitpunkt in der Zukunft, sondern basieren auf der zum Zeitpunkt der Abfassung des Dokuments bestehenden Situation und werden nicht aktualisiert oder auf andere Weise berichtigt, um Informationen zu berücksichtigen, die nach dem Erstellungsdatum verfügbar werden, oder Umstände oder Änderungen einzubeziehen, die im Nachhinein auftreten.

Prognosen und/oder Schätzungen können geändert werden und müssen nicht zwingend eintreten. Informationen zu erwarteten Marktrenditen und Marktaussichten basieren auf dem Research, den Analysen und den Meinungen der Autoren. Alle Schlussfolgerungen sind spekulativer Natur, müssen sich nicht zwingend bestätigen und verfolgen nicht die Absicht, zukünftige Entwicklungen bestimmter Produkte von Morgan Stanley Investment Management vorherzusagen.

MSIM hat Finanzintermediären die Nutzung und Verteilung dieses Dokuments nicht genehmigt, es sei denn, eine solche Nutzung und Verteilung erfolgt im Einklang mit den geltenden Gesetzen und Vorschriften.

Zudem sind Finanzintermediäre verpflichtet, sich zu vergewissern, dass die in diesem Dokument enthaltenen Informationen unter Berücksichtigung der Situation und Intention der jeweiligen Empfänger dieses Dokuments für diese geeignet sind. MSIM haftet nicht für die Verwendung oder den Missbrauch dieses Dokuments durch solche Finanzintermediäre und übernimmt keine diesbezügliche Haftung.

Dieses Dokument darf ohne die ausdrückliche schriftliche Zustimmung von MSIM weder vollständig noch in Teilen vervielfältigt, kopiert oder weitergegeben oder Dritten gegenüber offengelegt werden.

Alle hierin enthaltenen Informationen sind das geistige Eigentum des Herausgebers und urheberrechtlich geschützt.

 

Nutzer müssen die Nutzungsbedingungen lesen und akzeptieren, da in diesen bestimmte gesetzliche und regulatorische Auflagen enthalten sind, die für die Verbreitung von Informationen zu den Anlageprodukten von Morgan Stanley Investment Management gelten.

Die auf dieser Website beschriebenen Dienstleistungen sind unter Umständen nicht in allen Rechtsgebieten oder für alle Kunden verfügbar. Weitere Einzelheiten können aus unseren Nutzungsbedingungen entnommen werden.


Datenschutz    •    Nutzungsbedingungen

©  Morgan Stanley. Alle Rechte vorbehalten.